Whisky

 

Auf den nachfolgenden Seiten möchte ich gerne den ein oder anderen Whisky vorstellen, der den Weg in meine kleine Bar gefunden hat.

Eigentlich trinke ich keinen Alkohol. So findet man bei mir weder Bier noch Wein. Zum Whisky kam ich eher “gezwungenermassen”. Vor einigen Jahren durfte ich beruflich bedingt einen 4-Tages-Trip nach Dublin mitmachen. Und zu den Sehenswürdigkeiten gehören eben - neben vielen anderen - die Besichtigung der weltberühmten Bierbrauerei Guiness und der Whisky-Destille Jameson.

Ich hatte nie zuvor Whisky getrunken - hier ergab es sich aber, dass wir an einem kleinen Tasting von vier verschiedenen Destillerien teilnahmen. Es galt, Unterschiede zwischen schottischen, irischen, amerikanischen und japanischen Whiskys zu “erschmecken”.

Das war für mich eines dieser “Aha-Erlebnisse”. Seit dieser Zeit trinke ich zu besonderen Gelegenheiten ein Glässchen “uisge beatha” - Wasser des Lebens.

Wie bei so vielen Dingen des Lebens: Nicht die Quantität - die Qualität ist ausschlaggebend!